Home Navigationspfeil Küchengeheimnisse Navigationspfeil Schoitnköichl

Rezept Schoitnköichl-Hasenohren-Hobelspäne

Für das Schmalzgebäck aus Knetteig gibt es die verschiedensten Bezeichnungen. U.a. "Räderkuchen", "Hobelspäne", "Hasenohren" oder auch "verdrehte Jungs". In der Oberpfalz wird das Schmalzgebäck "Schoitnköichl" genannt. Die Herstellung ist wirklich einfach.

Oberpfälzer Schöitnköichl-Hasenohren

Schöitnköichl

Zutaten: ca. 900g Mehl; 2 gestr. TL Backpulver; 4 Eier, 1 Prise Salz; 250g Zucker; 150g Butter; 1 Tasse Rahm; 3 EL Wasser. Wer mag, gibt noch ein Fl. Rum-Aroma dazu; Sonnenblumenöl oder Kokosfett zum Ausbacken, Puderzucker zum Bestreuen. Ca. 2 kg Butterschmalz zum Ausbacken
Zubereitung: Butter flüssig werden lassen und mit Zucker, Eier, Rahm u. Wasser verrühren. Mehl u. Backpulver sieben und zugeben. Einen Knetteig herstellen und auf einem leicht bemehlten Backbrett knapp 1/2 Zentimeter dick ausrollen. Mit dem Teigrädchen in ca. 10 x 3 Zentimeter große Rauten schneiden, die Mitte ca. 5 Zentimeter lang einschneiden und ein bzw. beide Enden hindurchziehen. Im heißem Öl ausbacken, mit Puderzucker bestreuen. hmmm ... lecker! Dazu gibt es eine Tasse Kaffee und einen Schlag Sahne!